Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara gehört zu den absoluten Klassikern unter den italienischen Pasta-Gerichten! Außerdem ist es eines der Lieblingsgerichte meines besten Freundes Tomi, das wir immer dienstags als Grundlage vor unserem Besuch in Frankfurts angesagtem After-Work-Club vertilgt haben. Es geht schnell (ca. 15 Minuten!), ist super-lecker und – wie schon gesagt – eine prima Grundlage, wenn man die hier angegebene Menge für 4 Personen auf zwei Kerle verteilt…! ;-)

Zutaten
500 g Spaghetti
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 ml Sahne
100 g durchwachsene Schinkenwürfel (Packung Pancetta oder Katenschinken)
3 Eier
250 g Parmesan
1EL Olivenöl
1 EL Salz
Pfeffer aus der Mühle
Basilikumblätter zum verzieren

Zutaten für : 4 Portionen

Zubereitungszeit: 15

Herkunftsland: Italien

Vegetarisch: Nein

Laktosefrei: Nein

Glutenfrei: Nein

Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen, mit einem gehäuften EL Salz salzen und die Spaghetti nach Packungsanweisung “al dente” kochen.

Den Parmesan mit einer groben Raspel oder Mühle raspeln.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Knoblauchzehe mit einem Messer zerdrücken, abpellen und ebenfalls fein würfeln (auf keinen Fall mit einer Knoblauchpresse quälen, denn dann kommen die Bitterstoffe hervor, und das will ja keiner!).

Eine Pfanne heiß machen und das Olivenöl darin erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin anglasieren und dann die Knoblauchwürfel dazu geben.

Die Schinkenwürfel dazu geben und ebenfalls leicht anschwitzen bis sie hell geworden sind. Dann das Ganze mit der Sahne ablöschen und einmal kurz aufschäumen.

Die ganzen Eier in einen Becher geben und mit einer Gabel durchquirlen.

Vier Teller in der Mikrowelle oder im Backofen erhitzen.

Wenn die Nudeln fertig sind in einem Durchschlag abgießen, einmal durchschütteln und zu der schäumenden Sauce in die Pfanne geben und durchschwenken bis die Sauce alle Nudeln umschlossen hat.

Die Pfanne von der Flamme nehmen und die verquirlten Eier über die Nudeln gießen und alles schnell unterheben bis die Eimase sich mit den Nudeln verbindet ohne zu stocken.

Direkt auf die vorgewärmten Teller geben, mit dem groß geriebenem Parmesan bestreuen und mit Basilikumblättern garnieren. Servieren und am Platz großzügig mit Pfeffer aus der Mühle würzen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
This entry was posted in Das Menü, Hauptspeisen, Kochen, Mediterran - Rund ums Mittelmeer, Vorspeisen and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>