Welsh Cake (Pice ar y maen)

Wer einmal in Wales war, der weiß wie toll man dort kocht. Hier eine Variation des klassischen walisischen Nachmittagsgebäcks zum "Welsh Creme Tea" von mir:
(Veröffentlicht im Reutlinger General-Anzeiger)

Zutaten
250g Mehl
1 Tl Backpulver
1 Prise Salz
125g gewürfelte kalte Butter
90g Puderzucker
1 Tüte Vanillezucker
75g Rosinen
1 mittelgroßes Ei
50ml Milch
Butterschmalz zum Ausbacken
Raffinadezucker zum Bestreuen

Zutaten für : 4 Portionen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Herkunftsland: Wales

Vegetarisch: Ja

Laktosefrei: Nein

Glutenfrei: Nein

Zubereitung:

Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben, Die Butter hinzufügen und mit Knethaken zu einem krümeligen Teig verkneten. die Rosinen, den Puder- und Vanillezucker dazugeben.

Das Ei leicht verquirleen und mit genügend Milch unter den Teig heben, sodass eine lockere Teigkugel entsteht.

Arbeitsfläche leicht mit Mehl besteuben und Teig mit 5 mm dick ausrollen. Mit einem Glas (am besten Whiskey-Glas) von ca. 6cm Durchmesser Cakes ausstechen.

Eine schwere Pfanne mit Butterschmalz auf mittlere Hitze bringen und die Cakes von jeder Seite 4-5 Min goldbraun backen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Welsh Cake (Pice ar y maen), 9.0 out of 10 based on 1 rating
This entry was posted in Backen, Das Menü, Desserts, Kekse, Kochen, Welsh@Heart and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>