Pasta asciutta

Asciutto heißt auf Italienisch „trocken“.
Dies ist also die Bezeichnung für eine ganze Kategorie von einfachen Nudelgerichten (Pasta) mit einer ganz simplen Sauce, die man als Vorspeise oder als Mittagsgericht zubereitet und serviert.

Vegetarisch: Ja

Laktosefrei: Nein

Glutenfrei: Nein

Für: 4 Personen

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:

400 g Spaghetti
125 g Pecorino oder Parmesan
10 schwarze Pfefferkörner
1 Messerspitze Fleur de Sel oder Meersalz
1 TL getrockneter Rosmarin oder Majoran
2 EL Butter
2 EL Olivenöl
1 EL Salz

Zubereitung:

Wasser in einem großen Topf zum kochen bringen und mit einem Esslöffel salzen. Die Spaghetti nach Anweisung auf der Packung „al dente“, also „mit Biss“ kochen.

Während dessen den Käse grob reiben. Den Pfeffer, das Meersalz und das getrocknete Rosmarin in einem Mörser zerstoßen oder in einer Gewürzmühle (Ikea hat schöne und günstige!) mahlen.

Eine große, feuerfeste Rührschüssel und 4 Pasta-Teller im Backofen oder der Mikrowelle heiß machen.

Die fertigen Nudeln abgießen, in die vorgewärmte Schüssel geben, die Gewürze und den geriebenen Käse dazu, alles unterheben und gut durchmischen.

Auf die Teller verteilen und mit Olivenöl begießen und mit Butterflöckchen bestreuen.

Buon appetito!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top