Lachs-Tartar auf Rote-Bete-Carpaccio und Wasabi-Creme

Diese leckere und hübsche Vorspeise ist nicht nur eine Sensation für den Magen, sondern auch ein Augenschmaus und sorgt bei jeder Gelegenheit für den gewünschten “Wow!”-Effekt!

Nährwerte pro Portion:
kcal. 377
Eiweiß 15 g
Fett 45 g
Kohlenhydrate 13 g

Zutaten
2 gekochte Rote Bete, mittelgroß
100 g Crème fraîche
10 g Wasabi-Paste
2 EL Reisessig
1 TL Honig
250 g Räucherlachs, ohne Haut und Gräten
50 g Schalotten
2 EL Schnittlauch
1 Limette (Saft, aufgeteilt)
5 EL Olivenöl (aufgeteilt)
¾ TL Salz (aufgeteilt)
½ TL Pfeffer (aufgeteilt)
½ TL Cayennepfeffer (aufgeteilt)
Gartenkresse zum Garnieren

Zutaten für : 4 Portionen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Herkunftsland: Fusion

Vegetarisch: Nein

Laktosefrei: Nein

Glutenfrei: Ja

Für die Wasabi-Creme, Crème fraîche, Wasabi-Paste und etwas Limettensaft in eine kleine Schüssel geben. Gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank ca. 15 Min. kalt stellen.

Für das Carpaccio, Rote Bete mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. In einer kleinen Schüssel, Reisessig, Olivenöl und Honig verquirlen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Beiseitestellen.

Für das Lachs-Tartar, Räucherlachs und Schalotten sehr fein würfeln. Schnittlauch hacken. Lachs, Schalotten, etwas Limettensaft und Olivenöl in einer Schüssel vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Beiseitestellen.

Rote-Bete-Scheiben kreisrund auf Serviertellern auslegen. Lachs-Tartar mithilfe eines Servierrings mittig darauf platzieren und vorsichtig festdrücken. Einen Klecks Wasabi-Creme obenauf geben. Servierring vorsichtig entfernen.

Mit Gartenkresse garnieren und Vinaigrette darüber träufeln.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
This entry was posted in Das Menü, Kochen, Vorspeisen and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>