Gebratenes Rindercarpaccio mit Roter Beete und Parmesan

Laktosefrei: Nein

Glutenfrei: Nein

Zutaten:

680 g Rote Beete
10 EL Balsamico-Essig
1 gehäufter EL Koriander-Körner
1 handvoll frischer Rosmarin, fein geschnitten
1 Prise getrockneten Oregano
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Olivenöl
1,5 kg Rinderfilet (aus der Mitte)
100 g Sahnemeerrettich
200 g Crème Fraiche
1 Schuss Weißweinessig
1 Schuss Zitronensaft
3 handvoll Brunnenkresse
100 g gehobelter Parmesan

Für 4 Personen

Zubereitung
1. Die Rote Beete waschen und schrubben, Enden abschneiden und mit einem Schnellschäler in Streifen schneiden. Zur Weiterverarbeitung zur Seite stellen.

2. Die Koriander-Körner im Mörser zerstoßen. Anschließend Rosmarin, Oregano, Salz und Pfeffer hinzumischen und auf einem Brett verteilen. Das Rinderfilet darin mehrfach wenden, bis alle Kräuterteile am Fleisch kleben.

3. Olivenöl in eine sehr heiße Pfanne geben. Das Fleisch für etwa fünf Minuten braten, bis es von allen Seiten braun und leicht kross ist. Aus der Pfanne nehmen, fünf Minuten ruhen lassen und in so dünne Scheiben wie möglich schneiden.

4. Die Rote Beete-Streifen mit der Brunnenkresse, Olivenöl und Zitronensaft vermischen und zusammen mit einigen
Parmesan-Raspeln auf dem Teller verteilen. Das Fleisch darauf anrichten. Den Rettich mit Crème Fraiche vermischen,
gut würzen und ein wenig Weißwein-Essig oder Zitronensaft hinzufügen, um den Geschmack abzurunden. Anschließend über dem angerichteten Teller verteilen.
(von Jamie Oliver)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top