Legiertes Wildsüppchen

In der kalten Jahreszeit gibt es kaum etwas Schöneres, als von Draußen rein zu kommen und eine köstlich dampfende Suppe zu genießen, die den durchgefrorenen Körper so richtig wieder auf Temperatur bringt! Hier kommt ein wunderbares und super-schnelles Wildsüppchen, das genau das Richtige ist! Waidmanns Heil.

Vegetarisch: Nein

Laktosefrei: Nein

Glutenfrei: Ja

Für: 4 Personen

Zubereitungszeit: 20

Zutaten:

0,6 l Wildfond (selbst gemacht oder aus dem Glas)
0,3 l Sahne
30 g Butter
20 g Mehl
2 Eigelb
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Schnittlauch

Die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl einstreuen und durch vorsichtiges rösten eine dunkle Mehlschwitze herstellen. Mit dem Wildfond aufgießen. Unter Rühren gut durchköcheln lassen. Dann etwa 1 ¼ Becher der Schlagsahne hinzugeben und alles gemeinsam für ca. 10 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.

Die restliche Sahne (¼ Becher) mit dem Eigelb verrühren und die Suppe unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen legieren. Hierbei darf die Suppe nicht mehr kochen, da das Ei sonst gerinnen würde.

Auf tiefen Tellern servieren und mit frisch geschnittenen Schnittlauchröllchen bestreuen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top